1. Melktaler Tischtennis-Trophy

22.04.2017

Drei Klassensiege für die Oberndorfer

1. Melktaler Tischtennis-Trophy
Tischtennis vom Feinsten boten die Sieger im offenen Bewerb. Von links: Turnierleiter Wolfgang Pitzl, Chris...

Die 1. Melktaler Tischtennis-Trophy endete für die Oberndorfer auf allen Linien mit einem vollen Erfolg. Zum einen durften die Veranstalter mit 50 Startern durchaus zufrieden sein, zum anderen setzten sich die Hausherren mit drei Klassensiegen bzw. insgesamt 9 Stockerlplätzen hervorragend in Szene.

Großartige Ballwechsel zeigten die Teilnehmer am Hauptbewerb, der mit einem Favoritensieg endete. Im Pool der besten Acht standen gleich drei Oberndorfer, wobei Lokalmatador Christoph Weninger nach hauchdünnen Siegen über die Vereinskollegen Ines Diendorfer und Mario Gruber ins Finale einziehen konnte. Dort war aber gegen den Topfavoriten Mahdi Ahmadian (Baden) kein Kraut gewachsen. Im Spiel um Platz 3 musste sich Gruber dem Amstettner Roland Kneil geschlagen geben.

Jakob Reiterlehner aus Scheibbs dominierte den Bewerb bis 1700 Ranglistenpunkte vor Johann Strel (Au/Donau). Einen Oberndorfer Doppelsieg gab es im Bewerb bis 1400 Punkte durch Robert Weninger und Hans Labner. Im 1150- bzw. 900 Punkte-Raster setzten sich mit Franz Mayrhofer (Perg) sowie Manfred Peneder (Linz Froschberg), der sich auch die Hobbywertung holte, zwei Oberösterreicher durch.

Die U15-Gruppe war mit dem 3-fach-Sieg durch Martin Pammer, Michael Quintus und Markus Füsselberger fest in Oberndorfer Hand. Der abschließende „Cup der guten Hoffnung“ ging an Johann Scheibenreiter (Oberndorf).

 

Sportpatronanz

Die Union Raiffeisen Oberndorf bedankt sich bei der Firma Reifen Weichberger für die Übernahme der Patronanz bei der 1. Melktaler Tischtennis-Trophy.